13. Juli 2017

INVEST: Aktuelle Zahlen

Invest Logo website header

Seit seinem Start im Jahr 2013 wurden im Rahmen des INVEST-Förderprogramms für Wagniskapital mittlerweile 54,18 Millionen € an Zuwendungen bewilligt.

Der INVEST-Zuschuss fördert die Investitionen von Business Angels in innovative Start-ups mit 20% und somit sind insgesamt knapp 216 Millionen € privates Kapital von in Start-ups geflossen.

So liegen aktuell die folgenden Zahlen für den INVEST vor (Quelle: BAFA, Stand 30.06.2017):
Unternehmen Anträge: 4.163
Investoren Anträge: 4.486
Bewilligte Zuwendungen: 54,18Mio. €

Durch die neuen Konditionen des INVEST-Zuschusses seit dem 01.01.2017 (http://www.business-angels.de/invest-zuschuss-fuer-wagniskapital/) dürften mehr Anträge erwartet werden, da sich die Rahmenbedingungen für Angel Investing massiv verbessert haben. Tatsächlich ist die Summe der Zuwendungen von Januar bis Juni 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bereits um knapp 46% gestiegen.

Im Zusammenhang mit der neuen INVEST Richtlinie bietet die BANDakademie 2017 (http://www.business-angels.de/bandakademie-2017/) interaktiven Workshops an und informiert über die konkreten Maßnahmen und Vorteile, die INVEST 2.0 bietet.

In dem BAND-Online Verzeichnis (http://www.band-ivz-verzeichnis.de/registrierung/) finden Sie eine Übersicht über förderfähige Start-ups. Diese können sich dort mit einem vorliegenden Förderfähigkeitsbescheid des BAFA kostenlos registrieren und so Investoren von ihren Geschäftsmodellen überzeugen.

Einen kleinen Einblick gibt es hier:

Die HE Energy GmbH (http://www.band-ivz-verzeichnis.de/he-energy-gmbh/) aus Wismar gewinnt Strom und Wärme aus Holz. Das Nano-Blockheizkraftwerk (BHKW) ist auch als "Notstrom-Aggregat" auch einsatzbereit, wenn klassische Heizungen bei Netzstromausfall nicht funktionieren.

Das Hamburger Unternehmen MinuteHero GmbH (http://www.band-ivz-verzeichnis.de/minutehero-gmbh/) will Meetings produktiver gestalten. Mit Minute Hero entwickelt es einen Assistenten, der mittels KI-basierter Spracherkennungstechnologie Ergebnisprotokolle von Web- und Telefonkonferenzen erstellt. Die Software ist bisher nur auf Englisch verfügbar, weitere Sprachen sind geplant.

Entdecken Sie auch die weiteren Start-ups und nehmen bei Interesse direkt Kontakt zu ihnen auf: http://www.band-ivz-verzeichnis.de/verzeichnis/.