07. Mai 2012

Erstes Co-Investment mit dem European Angels Funds heißt Fotograf.de

Dr. Friedrich Georg-Hoepfner, Karlsruher Business Angel, liebt es Schlag auf Schlag. Er war nicht nur der erste Business Angel, der am 12. März öffentlich auf dem Deutschen Business Angels Tag mit dem neuen European Angel Funds (EAF) einen Rahmenvertrag abgeschlossen hat, jetzt hat er auch das erste Co-Investment beim EAF abgerufen. Zusammen mit zwei weiteren Business Angels finanziert seine Beteiligungsfirma Hoepfner Bräu in die Karlsruher Fotograf.de. Der EAF legt, wie am 12.03. vereinbart, automatisch den gleichen Betrag wie Hoepfner noch einmal drauf.

Als Branchenlösung unterstützt die von der Fotografen-Service GmbH betriebene Fotograf.de professionelle Fotografen im gesamten Prozess der Geschäftsabwicklung - von der Kundengewinnung, dem Verkauf von Fotos bis hin zur Erfolgsauswertung. In Zukunft wird das Unternehmen neben dem bestehenden Geschäft auch Fotografen direkt an Endkunden vermitteln.

Im Zusammenhang mit dem ersten Co-Investment lobt Hoepfner die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Chef des European Angel Funds, Dr. Markus Schillo, und seinem Team: „Das Konzept des EAF ermöglicht dem Business Angel einen hohen Freiheitsgrad, weil alle Investitions- und Gesellschafterentscheidungen gemäß dem vereinbarten Rahmenvertrag von der Hoepfner Bräu getroffen werden können.“ Nebenbei zerstreut gleich die erste gemeinsame Beteiligung auch falsche Befürchtungen, dass die Zusammenarbeit mit dem EAF weitere Investitionspartner ausschließe.

Die pilothafte Einführung des European Angel Funds ist von BAND frühzeitig begleitet und begrüßt worden. Dass das Konzept ankommt, zeigt das neueste Business Angels Panel der VDI-nachrichten vom 04.052012: Obwohl die Business Angels für so viel Handlungsfreiheit den Nachweis ausreichender Erfahrung mitbringen müssen, zeigt fast jeder zweite Panelteilnehmer Interesse.

Der European Angels Fund (EAF) ist ein Co-Investitionsfonds, der vom Europäischen Investitionsfonds (EIF) zur gezielten Stärkung des europäischen nicht-institutionellen Beteiligungsmarktsegmentes(z.B. Business Angels oder Family Offices) in enger Kooperation mit Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND) und dem ERP-EIF Dachfonds entwickelt wurde. Der Fonds stellt erfahrenen Marktteilnehmern Eigenkapital in Form von Co-Investitionen (50% der Gesamtinvestition) zur Verfügung. Nach dem Start als Pilotprojekt in Deutschland soll die Aktivität des EAF sukzessive auf weitere europäische Länder und/oder Regionen ausgedehnt werden.

Joëlle Harvey, j.harvey@eif.org

Hoepfner Bräu
Im Mittelpunkt der Arbeit von Dr. Friedrich Georg Hoepfner als Business-Angel stehen junge Un-ternehmen aus Lebensmittel, Medizintechnik, Internet und anderen High-Tech Bereichen. Er initiierte 1997 das CyberForum als Gründer und Business Angels Netzwerk und führte es bis 2006 als Vorstand zu nationaler Bedeutung. Dr. Hoepfner wurde im Dezember 2010 mit der „Goldenen Nase“ ausgezeichnet und zum Business-Angel des Jahres gewählt. Er ist Mitglied des Kuratoriums des CyberForums Karlsruhe und des StartAngels Network Zürich. Die Hoepfner Bräu Friedrich Hoepfner Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG investiert in erster Linie in der TechnologieRegion Karlsruhe, aber auch in anderen Bereichen Südwestdeutschlands und in Zürich. Die abgeschlossene Rahmenvereinbarung mit dem EAF ermöglicht es der Hoepfner Bräu, innerhalb der nächsten 5 Jahre gemeinsam mit dem EAF Beteiligungen an jungen Unternehmen im Volumen von insgesamt 2 Mio. Euro einzugehen.

Daniela Willmann. Tel: 0721 6183-278 Fax: 0721 6183-292,

presse@hoepfner-braeu.de
http://hoepfner-braeu.de/hoepfner-braeu/beteiligungen/index.php

www.fotograf.de

http://www.vdi-nachrichten.com/vdi-nachrichten/startzeit/article.asp?id=3830