28. März 2014

B(A)ARsuccess zum Thema Business Angels und Crowdinvesting

Business Angels Agentur Ruhr e.V. (BAAR)

Das Thema „Crowdinvesting und Business Angels – Partner oder Konkurrenten“ stand im Mittelpunkt der Veranstaltung B(A)ARsuccess, die die Business Angels Agentur Ruhr (BAAR) am 17.03. im Technologiezentrum Duisburg durchgeführt hatte. BAAR griff damit ein derzeit in der Szene stark diskutiertes Thema auf.  Wird zukünftig das Crowdinvesting eine Business Angels Finanzierung ersetzen oder können Start-ups beide Finanzierungsformen nutzen? Das waren Fragen, die im Rahmen der Paneldiskussion mit Dr. Benjamin Mohnheim, Osborne Clark, den Business Angels Dr. Michael Driesch und Hartmut Fiege sowie Vertretern der Crowdinvestingplattformen Innovestment (Christin Friedrich) und Foundsters (Markus Brütsch) diskutiert wurden.

Das Fazit der Experten: Crowdinvesting und Business Angels Finanzierung stehen nicht in Konkurrenz. Beide Finanzierungsinstrumente können von Start-ups genutzt werden, wobei aber individuell beurteilt werden muss, in welcher Reihenfolge die beiden Finanzierungsinstrumente sinnvoll genutzt werden kann.

Im Anschluss an die Paneldiskussion präsentierten insgesamt 14 Unternehmen in einem drei minütigen Elevatorpitch ihre Businesskonzepte. Das abschließende Networking ermöglichte den anwesenden Start-ups, erste persönliche Kontakt zu den teilnehmenden Business Angels aufzubauen.

Weitere Informationen unter www.baar-ev.de