10. September 2021

Außerordentliches Engagement in außergewöhnlichen Zeiten


Die Nominierten für den BAND Angels Award „Business Angel des Jahres 2021“ stehen fest

Schwere Entscheidung für die Jury unter Vorsitz von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Ein großartiges Bekenntnis für die Wertschätzung des Engagements ihrer Business Angels haben 33 Gründerteams in diesem Jahr abgelegt: Sie haben ihre Angel Investorinnen und Investoren für die „Goldene Nase“ vorgeschlagen, die BAND alljährlich an den „Business Angel des Jahres“ verleiht, um damit ein Zeichen zu setzen für deren zentralen Beitrag für den unternehmerischen Erfolg begeisternder Start-ups, für Innovation und wirtschaftliches Wachstum am Standort Deutschland. 

Risikobehaftete Frühphasenfinanzierung und Know-how sind die altbekannten Flügel der Engel. Doch die Pandemie hat eine der bemerkenswertesten Eigenschaften der Business Angels nochmals deutlich in den Fokus gerückt: In Krisen bleiben Angels mutig und umsichtig, sind ihren Start-ups in turbulenten Zeiten ein „Fels in der Brandung“ und sie investieren.

Die Mehrzahl der Angels, die in den 33 Start-ups investiert sind, sind mitten in der Pandemie eingestiegen, entweder mit einem Erstinvestment oder mit einer Folgefinanzierung, aufbauend auf einem Investment, das bereits vor Corona getätigt worden war. Auch das ein Beleg dafür, dass Angels während Corona nicht in Schockstarre verfallen sind, sondern sich als verantwortungsvolle und wichtigste Frühphasenfinanzierer behauptet haben.

Die Start-ups danken es ihnen: Formulierungen wie: „wundervoller Mensch voller Eifer, Kompetenz und geballter Energie – ein absoluter Glückgriff“, „ist zu jeder Tages- und Nachtzeit und mit großem eigenen Zeiteinsatz engagiert“, „beweist menschliche Größe, wenn er sich gegen andere Stakeholder für die Gründerbelange einsetzt“, finden sich in den Dossiers der Gründerinnen und Gründer, die ihre Angels für die diesjährige Auszeichnung vorgeschlagen haben, zuhauf und zeugen von der wertschätzenden und persönlichen Beziehung zwischen Angels und Gründerteams.

Nominiert für die „Goldene Nase 2021“ sind:

  • Alf Arnold, Berlin
  • Matthias Helfrich, Wiesbaden
  • Michael Mücke, München
  • Prof. Dr. Andreas Pfeifer, Nußdorf am Inn
  • Katja Ruhnke, München
  • Alfred Schorno, Frankfurt am Main
  • Matthias Willenbacher, Mainz

Die Entscheidung, wer von ihnen „Business Angel des Jahres 2021“ wird und am Sonntag, 07. November 2021, in Köln auf der festlichen Abendgala des „Deutschen Business Angels Tages 2021“ die Auszeichnung erhält, obliegt nun der Jury unter Vorsitz von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.