11. Juni 2015

Weibliche Business Angels gesucht!

BAND erstellt Datenbank von Investorinnen Starke Frau vor Tafel mit Muskeln

Foto: © Robert Kneschke - fotolia

Deutschland braucht mehr weibliche Business Angels: darüber herrscht Einigkeit. Unklar ist aber noch, wie viele weibliche Angel Investoren in Deutschland bereits aktiv sind. Dem soll Abhilfe geschaffen werden: Darauf verständigten sich Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretätin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und BANDvorstand Dr. Ute Günther beim 5. Gründerinnenfrühstück am 10. Juni in Berlin.

BAND wird auf seiner Website eine Liste der aktiven weiblichen Angels veröffentlichen, um mehr Transparenz zu schaffen und junge Gründerinnen und angehende Investorinnen bei der Orientierung im Markt zu unterstützen. Deshalb sind Sie gefragt: Sind Sie selbst als weiblicher Angel aktiv? Kennen Sie weibliche Angels? Dann melden Sie sich bei BAND und wir nehmen Sie in die Liste auf, eine Mail an band@business-angels.de genügt.

Gerne möchten wir einzelne Angels auch in einem Porträt auf der BANDwebsite vorstellen: mit Sandra Fisher haben wir bislang erst eine Investorin ausführlich vorgestellt; dies gilt es, auszubauen.