22. Februar 2017

Vier gute Gründe für die Crowd als Co-Investor

FunderNation

Im vFunderNation Logoergangenen Dezember hat BANDmitglied FunderNation das neue Business Angel Co-Investing Modell vorgestellt. Das Modell möchte Crowdinvestoren und Business Angels näher zusammenbringen und Start-ups von beiden Seiten profitieren lassen.

Momentan ist das Co-Investing beim Forensik-Startup SCANOVIS und dem Automotive Startup SEs-Solutions in Aktion. In beiden Fällen folgt die Crowd jeweils den Business Angels der ersten Stunde und sorgt damit für eine Folgefinanzierung bzw. Zwischenfinanzierung vor einer Series A Runde.

Nach den ersten Wochen der Crowdinvesting-Kampagne sieht der Business Angel Hans-Henning Kahmann die Vorteile wie folgt: „Scanovis profitiert nicht nur von dem durch die Crowd eingesammelten Geld, sondern auch von sehr vielen guten Kontakten. Darunter sind möglicherweise auch Investoren für größere Beträge.“

Warum es Sinn ergeben kann, parallel mit der Crowd zu investieren, dazu führt die Crowdinvesting Plattform selbst folgende Gründe an:

  1. Aufbauend auf langjährige Erfahrungen aus dem Venture Capital Geschäft schafft FunderNation die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine gemeinsame Finanzierung. Dies umfasst z.B. die Unterstützung beim Screening und der Bewertung der Unternehmen sowie eine transparente Vertragsgestaltung für alle Beteiligten.
  2. Neben einer günstigeren Bewertung, die ein frühzeitiger Einstieg mit sich bringt, erhalten Business Angel vor allem auch ein wertvolles Marktfeedback durch die Crowd. Sie haben direkten Zugang zu Kunden und dem Markt und können testen, wie das Produkt ankommt.
  3. Potentielle Investoren bei einer Crowdinvesting-Kampagne betrachten das Unternehmen aus vielen verschiedenen Perspektiven und hinterfragen kritisch. Dadurch kann der Business Angel zusätzlich Datenpunkte für seine finale Investmententscheidung gewinnen.
  4. Das Co-Investing-Modell bietet Flexibilität. Denn zunächst ist beim Crowdinvesting die Finanzierungszusage nur bindend, wenn eine vorher definierte Mindestsumme an Kapital eingesammelt wird. Business Angels können demnach abwarten, ob das Crowdinvesting erfolgreich abgeschlossen wird. Wird diese Schwelle erreicht oder gar übertroffen, ist das in der Regel ein Signal, dass die Innovation oder das Produkt des Unternehmens auf dem Markt bei Kunden und Partnern eine hohe Nachfrage generiert.

Aktuell befinden sich zwei Unternehmen auf FunderNation, welche für ein Business Angel Co-Investment in Frage kommen, SCANOVIS und SEs-Solutions.

Bei Fragen steht Ansprechpartner Samuel Gerlach zur Verfügung: Samuel.Gerlach@FunderNation.eu