31. Mai 2017

Startschuss für den High-Tech Gründerfonds III

htgf news

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) hat im Rahmen seines Family Days 2017 das First Closing des HTGF III mit einem Volumen von 245 Millionen Euro verkündet. Zu den Investoren gehören neben öffentlichen Partnern wie dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und der KfW derzeit 26 Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft. Der High-Tech Gründerfonds III investiert damit ab Herbst 2017 bis zu drei Millionen Euro, in Ausnahmefällen auch mehr Risikokapital, pro Unternehmen.

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist der größte und aktivste Frühphaseninvestor Deutschlands. Mit einem Ziel-Fondsvolumen von 300 Millionen Euro supportet der Frühphaseninvestor jährlich bis zu 40 Startups aus allen wichtigen Zukunftsbranchen. Die Anzahl der privaten Investoren in der öffentlich-privaten Partnerschaft konnte nochmals von zunächst sechs im Fonds I, über 18 im Fonds II auf 26 gesteigert werden. Damit kann der HTGF wie ein privater institutioneller Investor investieren. Auch wurde der Fokus erweitert: Mit dem Fonds III können nun Startups, die bis zu drei Jahre alt sind, finanziert werden.

Neben dem finanziellen Engagement steht der HTGF den Technologieunternehmen mit der Expertise seiner Teams und seinem internationalen Netzwerk aus Investoren, Experten, und (Mehrfach-)Gründern zur Seite. Mit mehr als 1.400 Investoren wurden bereits Transaktionen durchgeführt.

Mit einem Volumen von rund 820 Mio. EUR in drei Fonds wurden seit 2005 knapp 500 Beteiligungen eingegangen, rund 1.200 Anschlussfinanzierungen durch private und industrielle Investoren mit einem Volumen von über 1,4 Milliarden Euro abgeschlossen und 75 Exits realisiert.