01. Januar 2012

Prof. Dr. Tobias Kollmann

Business Angel des Jahres 2012

Pressemitteilung vom 12.03.2012
Business Angel des Jahres 2012 ist ein E-Business Pionier
„Goldene Nase“ für Prof. Tobias Kollmann, Köln
Vorschlagende Start-ups aus Mülheim an der Ruhr, Hamburg und Köln

Prof. Tobias Kollmann FotoFrankfurt, Essen, Köln Mit autoscout24 hat er sein erstes E-Business in jungen Jahren aufgesetzt und zum Erfolg geführt, jetzt investiert Tobias Kollmann aus Köln in andere Start-ups aus dem E-Business-Bereich. Auf deren Vorschlag hin wurde er der diesjährige Preisträger der „Goldenen Nase“ und damit „Business Angel des Jahres 2012“. Er erhielt den (undotierten) Preis auf Vorschlag von drei Start-ups: Askerus GmbH, Mülheim an der Ruhr, SEOlytics GmbH, Hamburg, und Kisseria GmbH, Köln. Ausgezeichnet wurde Kollmann anlässlich des 10. Deutschen Business Angels Tages 2012 im Rahmen einer feierliche Gala am 11. März 2012 in Frankfurt am Main.

Business Angels sind private Investoren, die junge Unternehmen finanzieren und ihnen gleichzeitig mit Know-how und Kontakten helfen, im Markt zu bestehen. Die „Goldene Nase“ wird seit 2001 einmal jährlich von BAND, Business Angels Netzwerk Deutschland e.V., dem Verband der Business Angels und ihrer Netzwerke, verliehen. Die Ehrung heißt so, weil der Business Angel bei der Auswahl ein gutes Näschen für das richtige Unternehmen braucht und weil beide Seiten sich unbedingt „riechen“ können müssen. Krisensituationen, die bei jungen Unternehmen immer auftreten, können sonst nicht überstanden werden. Preisträger der „Goldenen Nase“ kann nur werden, wer von einem Unternehmen, in das er als Business Angel investiert hat, vorgeschlagen worden ist.

Neben Kollmann nominiert für die Ehrung waren die Business Angels Dr. Cornelius Boersch, St. Gallen und Hans-Peter Ilgner, Riedstadt.

Univ. Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen und zugleich Inhaber und Geschäfts-führer der netSTART Venture GmbH. Als Mitgründer von autoscout24 gehörte er mit zu den Pionieren der deutschen Internet-Gründerszene und der elektronischen Marktplätze. 2004 entwickelte er zudem die allererste mobile Applikation in Deutschland überhaupt. Als Business Angel finanzierte er über die letzten 10 Jahre zahlreiche Start-ups in der Net Economy, wofür er 2005 vom Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. in den "BAND Heaven of Fame" aufgenommen wurde. Für sein besonderes Lehr- und Förderkonzept für akademische E-Gründer erhielt er 2006 den Sonderpreis der UNESCO beim Entrepreneurship Award “Entrepreneurial Thinking and Acting”.

Kollmann ist Vorsitzender der Rotonda Business Angels e.V., Köln, einem neu gegründeten Business Angels Netzwerk von Unternehmern aus dem ROTONDA Business Club, die gemeinsam in junge Unternehmen investieren. Ferner ist Kollmann „Präsident“ der „Virtual Kicker League“, wo Fans der Vereine der 1. und 2. Bundesliga am virtuellen Kickertisch die realen Begegnungen nachspielen können, um dann mit den erzielten Punkten die Online-Meisterschaft der Fans zu erlangen.

Das erste vorschlagende Unternehmen Askerus GmbH, Mülheim an der Ruhr, ist eine Internet-Plattform, die auf die konsequente Integration der nachfragerelevantesten Internet-Geschäfte zielt (Askerus Travel, Immobilien, Energie und Telko), so dass der Nachfragende auf der Suche nach einem passenden Angebot nicht mehr eine Vielzahl an Webseiten zu durchforsten braucht. Vielmehr lässt er sich mittels eines für ihn kosten-freien, leicht aufzugebenden Internet-Inserates ein unverbindliches Angebot bequem per E-Mail von diversen Anbietern zusenden.

Kollmann hat sich erstmalig im Jahr 2006 an der Askerus GmbH beteiligt und gehörte damit zu den ersten Gesellschaftern des Unternehmens. Durch seine Investition konnten zwei weitere Business Angels ebenfalls von der Idee überzeugt werden. Als E-Business Koryphäe, so Askerus Gründer Tarek Moussa, verbindet Kollmann die Theorie mit seiner Praxiserfahrung. Kollmann habe immer gezeigt, dass er an das Team glaubt, auch wenn die Planzahlen nicht erfüllt wurden. Ende 2011 investierte er erneut in das Unternehmen, um gemeinsam mit den Gründern einen Relaunch 2012 vorzubereiten.

Das zweite vorschlagende Unternehmen, SEOlytics GmbH mit Sitz in Hamburg, entwickelt und vertreibt seit 2009 eigenständig die gleichnamige SEO (Suchmaschinen-optimierung) Controlling Software als skalierbare SaaS (Software as a Service) Lösung. Innerhalb kürzester Zeit hat sich SEOlytics am deutschen Markt etabliert und gehört heute zu den führenden SEO-Tools in Europa. Als strategischer Partner und Investor beteiligte sich Prof. Dr. Kollmann 2011 im Zuge einer Wachstumsfinanzierung am Unternehmen und schenkte damit dem SEOlytics-Team sein Vertrauen für die weitere Produktstrategie und die kommende Internationalisierung. Professor Kollmann ist für SEOlytics ein wertvoller Multiplikator: Direkt nach seinem Einstieg stellte er sein Netzwerk für uns zur Verfügung und lässt uns an seinen nationalen und internationalen Kontakten teilhaben, sagt SEOlytics.Geschäftsführer Sören Bendig. Mit seiner beispielhaften „hands on“ Mentalität suche er auch immer aktiv nach Möglichkeiten, SEOlytics in externe Projekte einzubringen, welche dem Unternehmen im Sales und Marketing von Nutzen sind.

Das dritte vorschlagende Unternehmen Kisseria GmbH, Köln, ist ein Onlineshop für individualisierbare Kissen und Kissenhüllen aus Markenstoffen, gefertigt von Hand in einer renommierten Näherei in Viersen. Kisseria strebt an, der führende Anbieter von individualisierbaren Wohntextilien und textiler Lifestyle-Accessoires zu werden.

Gestartet im August 2011 gewann das Team um Susann Berthold und Jörn Reinhold im Oktober 2011 den Existenzgründer-Wettbewerb NETstart Award und lernte dabei den Initiator des Wettbewerbs, Prof. Kollmann kennen. Wegen seiner umfassenden Kompetenz waren die Gründer schnell überzeugt, in Kollmann den passenden Business Angel gefunden zu haben. Im nächsten Schritt sorgte er für den Eintritt einer weiteren Interessengruppe aus dem Rotonda Business Club im Dezember 2011. Das Engagement von Kollmann hat bereits in den ersten zwei Monaten Türen für exklusive Aktivitäten in Marketing und Vertrieb geöffnet. Die Kombination aus der verschiedenen Business Angels erweist sich als äußerst fruchtbar. Neben dem Investment bringen alle Beteiligten fachliches Know-how sowie ein großes Netzwerk mit und unterstützen das Kisseria-Team mit Beratung und hochqualitativen Kontakten in allen Unternehmensbereichen. Im Hinblick auf die zweite Finanzierungsrunde werden derzeit unter Mithilfe von Kollmann Strategie und Businessplan weiterentwickelt. Fazit der Gründer: „Prof. Kollmann ist mehr als nur ein Business Angel für uns. Er ist ein starker Partner, dem wir vertrauen und für sein persönliches Engagement danken.“