13. Dezember 2010

Neu im BAND Heaven of Fame

Die Business Angels Frank Motte, Gerlingen bei Stuttgart, und Dr. Kai Desinger, Berlin

Beim Deutschen Business Angels Tag 2010 in Stuttgart ausgezeichnet

Stuttgart, Essen, Gerlingen, Berlin Im Rahmen des Wettbewerbs um den „Business Angel des Jahres 2010“ wurden neben dem Preisträger Dr. Friedrich Georg Hoepfner aus Karlsruhe zwei weitere Business Angels aus dem siebenköpfigen Finalistenfeld ausgezeichnet: Die Business Angels Frank Motte, Gerlingen bei Stuttgart, und Dr. Kai Desinger, Berlin, wurden wegen ihres herausragenden Engagements in den „BAND Heaven of Fame“ aufgenommen. BAND, das ist Business Angels Netzwerk Deutschland e.V., der Verband der Business Angels und ihrer Netzwerke. Vorschlagsrecht im Wettbewerb haben nur Start-ups, bei denen sich der Business Angel engagiert. Die Aufnahme in den „Heaven of Fame“ ist bislang erst 16 Personen, die sich um die Business Angels Kultur in Deutschland verdient gemacht haben, zuteil geworden ist. Neben den drei Geeehrten waren vier weitere Business Angels als Finalisten nominiert worden, deren Leistungen als Business Angels ebenfalls besonders anerkannt wurden.

Frank Motte, studierter Betriebwirt, war u.a. als Banker( bei Blättchen & Metzler) und Berater tätig, führte zweimal ein MBI (Management buy in) und einmal ein MBO (Management buy out) durch, begleitete Unternehmen bei Börsengängen (JAXX AG und der IntraWare AG), war Mitglied der Geschäftsleitung einer deutsche Mittelstands-Beteiligungsgesellschaft, der capiton AG und ist heute als Berater mit der Motte Consult und als Investor im Rahmen seiner INVESTORIA GmbH, Gerlingen, aktiv. Daneben war er seit 1999 als Business Angel engagiert und gab sein Wissen auch in der Literatur weiter z.B. als Co-Autor in dem 2001 veröffentlichen „ Vademecum für Unterrnehmensgründer, Business Angels und Netzwerke: Ein Beitrag zum Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Unternehmen“ Frank Motte wurde von drei Unternehmen vorgeschlagen, bei denen er als Business Angel investiert.

Die Firma compumess, Unterschleißheim, vertreibt elektronische Messtechnik, Systeme und Baugruppen. Das Geschäftskonzept sieht vor, im fragmentierten Markt der elektronischen Messtechnik und Baugruppen einen neu-en mittelständischen Player aufzubauen, da viele der heutigen Unternehmen zu klein sind um professionell strukturiert und geführt zu werden. FutureE Fuel Cell Solutions GmbH, Nürtingen, entwickelt, fertigt und vermarktet innovative skalierbare Brennstoffzellensysteme im Leistungsbereich ab 0,5 kW. Die Energieversorgungslösungen erzeugen keine Emissionen, reduzieren Lärm, erhöhen die Verfügbarkeit der Anwendung und helfen, die Energieversorgung intelligent und zukunftsfähig zu gestalten. MD&D Matuschek Design&Management, Aalen, ist eine junge, aber sehrinnovative Firma für Produktdesign und Designstrategie und Innovationsmanagement unter dem Leitsatz: „We create brand value“. Zu den Kunden gehören führende Unternehmen der Konsum- und Investitionsgüterindustrie wie z.B. Hilti, Zeiss, Miele. Ausgezeichnet mit mehreren red dots-Awards.

Prof. Dr.-Ing. Kai Desinger, Berlin, studierte Maschinenbau und war nach US-Aufenthalten für die Laser- und Medizin-Technologie Berlin GmbH (LMTB) der Freien Universität Berlin tätig. 1997 gründete er in den USA, basierend auf einer eigenen Erfindung im Bereich der Brustkrebs Therapie, die Medizingerätefirma „SenoRx. Dieses Unternehmen ist an der Nasdaq gelistet. 1999 gründete er in Teltow bei Berlin die Celon AG Medical Instruments. Sein Ziel, das Unternehmen mit einem global agierenden Blue Chip Unternehmen zu verschmelzen, gelang 2004, als Celon an Olympus Medical System Corporation, Tokyo, verkauft wurde. Er führte das Unternehmen weiterhin und baute es aus, so dass es zum globalen Kompetenzzentrum für Olympus wurde. Desingers Rat ist gesucht: 2005 vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder in der Regierungsinitiative „Partner für Innovation“, heute als Vorsitzender des Investment Komitees des High-Tech Gründerfonds und als Mitglied „Knowledge and Technology Transfer Councils“. An der TU Berlin hält er eine Vorlesungsreihe über „Technical Entrepreneurship“. Als Business Angel hält Dr. Desinger mehrere private Investitionen. Sein Motto ist: „Lebe Deine Träume und nutze die Chancen im Leben - wachse an den Herausforderungen und verliere niemals Deine Ziele aus den Augen.“ Dr. Kai Desinger wurde von zwei Unternehmen vorgeschlagen. an denen er als Business Angel beteiligt ist. Die Clean Mobile AG, München, wurde im Jahre 2006 gegründet und beschäftigt heute 30 hochqualifizierte Mitarbeiter. Das Technologieunternehmen entwickelt und vermarktet elektrische Antriebssysteme für elektrische Leichtfahrzeuge (LEVs), dem stärksten Wachstumsmarkt im Bereich Elektromobilität. Die Fidlock GmbH, Hannover, wurde im Jahr 2007 gegründet, um eine vom Gründer Joachim Fiedler entwickelte und patentierte Magnetverschlußtechnologie weiterzuentwickeln und auf ihrer Basis in mehreren Marktsegmenten Produkte zu entwickeln, produzieren und zu vertreiben. Die Produkte werden in enger Zusammenarbeit mit großen Unternehmen der jeweiligen Marktbereiche als Pilotkunden entwickelt und später auch weiteren Kunden zur Verfügung gestellt.