23. Februar 2015

FinLab AG übernimmt Mehrheitsbeteiligung an BANDmitglied Venturate AG

Venturate AG

Wie Venturate jetzt bekanntgab, hat die FinLab AG 60 % der Anteile der Münchener Matchingplattform erworben. Zusätzlich wird ein höherer sechsstelliger Betrag in den weiteren Ausbau investiert.

Die Venturate AG ist im August 2013 von Andreas Hörr, Alexander Lasslop, René Seifert, Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora und Felix Haas gegründet worden und ging im Januar 2014 an den Start. Ein Jahr später hat sich das Unternehmen als Matchmaking-Plattform zwischen Start-ups und Investoren im deutschen Start-up Eco-System etabliert. Bisher haben sich mehr als 500 qualifizierte Investoren (Business Angels, Venture Capitalists und Corporates) sowie über 400 Start-ups registriert. Zahlreiche Start-ups konnten dank Venturate ihre Finanzierung erfolgreich abschließen. Ebenfalls ist Venturate Partnerschaften mit den führenden Inkubator- und Acceleratorprogrammen wie Microsoft, ProSiebenSat.1 oder Hubraum sowie namhaften Entrepreneurship-Programmen von diversen Hochschulen im ganzen Bundesgebiet eingegangen.

Neben FinLab AG hat sich die in St. Gallen beheimatete Club Deal AG partnerschaftlich mit einem Anteil von ca. 20% an der Venturate AG beteiligt.

“Wir fühlen uns geehrt, dass wir mit unserer bisherigen Arbeit zwei so zugkräftige Investoren wie die FinLab AG und die Club Deal AG überzeugen konnten und wir freuen uns sehr auf die intensive Zusammenarbeit in der Zukunft”, kommentiert Venturate-Vorstand Alexander Lasslop. “Für uns als FinLab passt Venturate perfekt ins Portfolio, da wir einerseits extrem überzeugt von der Zukunft des Crowdfunding sind und wir mit unserem Company-Builder Ansatz einen signifikanten Mehrwert stiften können”, erläutert FinLab AG-Vorstand Stefan Schütze die strategische Zielsetzung an der Beteiligung. Jeanette Marschner, Delegierte des Verwaltungsrates der Schweizer Club Deal AG ergänzt: “Für uns als Business Angel Club bzw. Family Office stellt Venturate eine natürliche Verlängerung unserer bisherigen Investment-Tätigkeit dar.”
Mehr Informationen hier: www.venturate.de