29. Februar 2016

EFI Studie 2016: „Die im Dunkeln sieht man nicht“

EFI Studie 2016 Abb. C 4-3

Alljährlich bringt die „Expertenkommission Forschung und Innovation“ ein Gutachten heraus, mit dem versucht wird, den Stand der Bundesrepublik in diesen Feldern darzustellen und Handlungsempfehlungen für die Politik zu geben. Die Kommission ermittelt dafür keine Daten, sondern stützt sich auf Daten Dritter. Wie problematisch das sein kann, zeigt das Beispiel Venture Capital.

Zu Recht sagt die Studie 2016 auf S. 113, dass junge innovative Unternehmen oft auf die Finanzierung durch private Investoren mit Wagniskapital angewiesen sind. Nach allgemeinen Verständnis zählen dazu Business Angels, VC und Crowdfunding. Zum Beweis der eher ungünstigen Entwicklung dieses Marktes wird eine Tabelle aufgeführt, in der auf die VC Statistik des EVCA (des europäischen VC Verbandes) 2015 verwiesen (Abb. C 4-3, siehe oben).

Dagegen werden Business Angels und Crowdfunding Investitionen nicht eingerechnet. Nach einer Studie, die das ZEW im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums 2014 durchgeführt hat, betrugen in den Jahren 2010-2013 die durchschnittlichen Investitionen von Business Angels jedoch 650 Mio. Euro, während die von VC sich auf 590 Mio. Euro beliefen. Da die EVCA Angaben und die des ZEW für VC ungefähr gleich sind, müsste also der Gesamtbetrag der Investitionen mindestens gegenüber der Tabelle, die von der EFI Kommission benutzt wird, verdoppelt werden, wobei Crowdfunding noch nicht berücksichtigt ist.

In jedem Fall bleibt offen, wie die Entwicklung der Venture Investitionen tatsächlich war, da die ZEW Zahlen das Jahr 2015 nicht einschließen. Die Aussage der EFI Kommission ist daher nicht durch valide Daten belegt, weil sie sich nur auf einen Teilmarkt bezieht. In jedem Falle wäre ein Hinweis nötig gewesen, dass nur zu diesem diesen Teilmarkt Daten für 2015 vorliegen und daher auch nur dazu Aussagen getroffen werden können.

Das Beispiel zeigt aber auch deutlich: Politik und Politikberatung brauchen bessere und jährliche Daten über den Business Angel Markt. Denn er ist inzwischen mindestens so bedeutsam wie der VC Markt. Die ZEW Studie belegt, dass die methodischen Schwierigkeiten, die ein informeller Markt für die Statistik mit sich bringt, in gewissen Grenzen überwindbar sind. Es wird höchste Zeit, das Thema anzugehen.

http://www.e-fi.de/gutachten.html

http://www.zew.de/de/publikationen/finanzierung-von-unternehmensgruendungen-durch-privatinvestoren/?cHash=98977db349df8bf6ba59d08992beb59f