29. Juni 2010

Business Angels Netzwerk Deutschland zeichnet HCM-Geschäftsführer aus

(Quickborn, 26. März 2010) Franco Ottavio Mathias, Geschäftsführer der HCM Handwerk Capital Management Ltd. & Co KG, Quickborn, wurde als einer von drei Finalisten im Wettbewerb „Business Angel des Jahres 2009“ geehrt. Das Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND) würdigt in diesem Wettbewerb um die „Goldene Nase“ Business Angels, die Start-ups und Unternehmen mit Kapital und unternehmerischen Know-how auf besondere Weise unterstützen.

Seine besondere Bedeutung verdankt dieser Wettbewerb, den BAND im Zusammenhang mit dem Business Angels Jahr 2010 ausgeschrieben hat, unter anderem dem Nominierungsverfahren: Die Business Angels müssen von Unternehmen ins Rennen um die Goldene Nase geschickt werden, an denen sie beteiligt sind. Auf diese Weise kommen mit Sicherheit nur Business Angels zu Ehren, die ihre Beteiligungen wirklich voranbringen und nicht nur den schnellen profitablen Exit im Auge haben.

Franco Ottavio Mathias wurde von Simone Baumgarten, Inhaberin des Therapiezentrums Baumgarten in Norderstedt und von Rolf N. Pawlek, Geschäftsführer der P.CO Trading GmbH & Co KG aus München vorgeschlagen. An beiden Unternehmen hält Mathias mit der HCM Capital stille Beteiligungen. “Herr Mathias war der einzige Investor, der sich die Mühe machte, mir zuzuhören und unter Berücksichtigung meiner Interessen dem vorhandenen Geschäftsmodell ordnende Strukturen gab. Er hat mir klar gesagt, was gestaltbar ist und was nicht“, begründet Simone Baumgarten, warum sie den HCM-Geschäftsführer als Business Angel des Jahres vorgeschlagen hat. Baumgartens Therapiezentrum hat sich inzwischen erfolgreich in Norderstedt etabliert und hat dank des zusätzlichen Eigenkapitals keine Schwierigkeiten bei künftigen Finanzierungen.

Rolf N. Pawlek ist vor allem vom eher ungewöhnlichen Fokus der HCM Capital begeistert, da diese sich auch auf Beteiligungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU-Finanzierung) aus dem verarbeitenden Gewerbe (Produktion, Industrie), Bau und Handwerk, Groß- und Einzelhandel, verschiedenen Dienstleistungen sowie Spedition und Logistik spezialisiert hat. „Es gibt immer noch Menschen wie Franco Ottavio Mathias, die einem auch in schlechten Zeiten Hilfestellung geben. Es sind diese Unternehmertypen, die die richtigen Köpfe in die Pflicht nehmen, den Willen und den Mut besitzen, neue Investitionsmöglichkeiten zu schaffen, eingefahrene Denkmuster zu verlassen und die bereit sind, im Dialog zwischen Investoren und Unternehmern die Herausforderungen von Morgen anzugehen“, lobt Pawlek seinen unternehmerischen Mentor und Geldgeber. Ohne solche Persönlichkeiten, befürchtet der Jungunternehmer, würden gute Ideen, die nichts mit Hightech oder Biotechnologie zu tun haben, auf der Strecke bleiben. Pawleks P.CO exportiert tiefgekühlte Halbfertig- und Fertigbackwaren aus Europa auf dem Seeweg nach Südafrika. Diese auf den ersten Blick ungewöhnliche Idee hat sich sehr schnell als profitables Geschäftsmodell erwiesen. Die vielen europäischen Auswanderer wollen in ihrer neuen Heimat Südafrika eben nur äußerst ungern auf ihre geliebten Backwaren verzichten.

„Ich bin stolz darauf, von der Jury, die ja aus höchst erfolgreichen Gründern und Unternehmern sowie Business Angels besteht, in den Kreis der Finalisten gewählt worden zu sein. Ich möchte mich besonders bei den Unternehmen bedanken, die mich vorgeschlagen haben.“ Mathias sieht sich durch die Auszeichnung auf seinem Weg bestätigt.

Zunächst gründete er 1996 die HCM Handwerk Consult Mittelstandsberatung e.K-, Quickborn, als erste von derzeit bereits zwei Gesellschaften, die kleinen und mittelständischen Unternehmen kaufmännische und betriebswirtschaftliche Beratung anbietet. Die Services reichen von Finanzierungs-, Management- und Personalberatung über Finanzcontrolling bis hin zu IT- und Strategie-Consulting. Durch seine vielfältigen Kontakte zu Unternehmern, Banken und regionalen Wirtschaftsverbänden wurde Mathias schnell klar, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen unverhältnismäßig häufig unter Finanzierungsproblemen leiden. Die Banken agieren - besonders im Nachgang der Finanzkrise der vergangenen beiden Jahre – in diesem Wirtschaftssegment sehr zurückhaltend. Anderen Investoren scheint die Rendite, die sie mit der Finanzierung kleinerer Unternehmen erzielen können, offenbar zu gering. Um diese Lücke zu schließen, gründete Mathias 2006 die HCM Capital, die sich seit dem an mehr als einem Dutzend Unternehmen still, und in der Regel erfolgreich beteiligt hat.
Der neueste Coup des umtriebigen Unternehmers und Hobby-Piloten: Das Business Angels Hanse Netzwerk (B.A.H.N.). Mathias, der seit 2003 als Business Angel aktiv ist, hat dieses Netzwerk mit der Intention ins Leben gerufen, Business Angels und Privatinvestoren mit interessanten Kapital- und Know-how suchenden Unternehmen vor allem in Norddeutschland intensiver zu vernetzen. Als Mitglied des Business Angels Netzwerk Deutschland verfolgt B.A.H.N. dabei die Strategie, Frühphasenprojekte als auch Expansionsfinanzierungen in etablierten Unternehmen aus allen Branchen für Business Angels und Privatinvestoren zugänglich zu machen. „Hierbei ist nicht wichtig, welchen Branchenfokus ein Konzept hat, sondern welche Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit es besitzt. Daher sind auch vielversprechende Konzepte aus dem Handwerksbereich für B.A.H.N. und dessen Netzwerk von Interesse“, erklärt Mathias. Er ist sich sicher, dass sich durch dieses neue Netzwerk, weitere vielversprechende Möglichkeiten für Finanziers und kapitalsuchende Unternehmen eröffnen.

Presse-Anfragen bitte an:
Christoph Witte
Wittcomm.
Agentur für  IT /Publishing / Kommunikation
tel +49/89/14 32 555 2
mob:+49/172/85 18 784
email:cwitte@wittcomm.de
web: http://www.wittcomm.de/

Amslerstraße 2B
80992 München

Über die HCM Handwerk Capital Management Ltd. & Co. KG
Die 2006 gegründete HCM Handwerk Capital Management Ltd. & Co. KG (HCM Capital) ist eine Beteiligungsgesellschaft und zudem involviert in den Aufbau des Business Angels Hanse Netzwerks. Sie versorgt kleine und mittelständische Unternehmen mit zusätzlichem wirtschaftlichem Eigenkapital in Form von stillen Beteiligungen. So schafft sie flexible Finanzierungsalternativen in der Größenordnung von 10 bis 150 Tausend Euro. Dabei beteiligt sich Franco Ottavio Mathias mit der HCM Capital selbst und versucht über eine Poolbildung zusätzlicher Business Angels und Investoren, mehrere Beteiligungen zu vereinen, wenn größere Volumina notwendig sind. Die HCM Capital wird vom Business Angel Franco Mathias als Beteiligungsmanager geleitet. Als Beteiligungsinvestor ist die HCM Capital beim Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND) und beim Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) gelistet.