17. Dezember 2015

Buchvorstellung: Jahrbuch Crowdfunding

jarhbuch crowdfunding

Seit dem 10. Juli 2015 gilt das Kleinanlegerschutzgesetz und es existieren damit (nach langer Diskussion) verbindliche Rahmenbedingungen für die Unternehmensfinanzierung mittels Crowdfunding. Noch ist aber zu konstatieren, dass es schwierig ist, marktnahe Daten, Fakten und Informationen zu den verschiedenen Crowdfunding Plattformen zu gewinnen. Nicht jede Plattform veröffentlicht wie BANDmitglied Companisto einen Performance Monitor.

Um diesen Missstand zu beheben, haben nun Oliver Gajda, Frank Schwarz und Karim Serrar von Slingshot Return das Jahrbuch Crowdfunding 2015 herausgegeben. Dieses Werk hat nicht nur den Anspruch, einen Überblick über das gesamte Universum des Crowdfundings mit Eigenkapital und Fremdkapital für Unternehmen zu bieten, was mit einer ausführlichen Übersicht über die am Markt tätigen Plattformen eindrucksvoll gelingt. Auf knapp 40 Seiten werden die meisten Eigenkapital- und Fremdkapitalplattformen in den Blick genommen und es wird in kurzen Profilen hinter ihre Kulissen geschaut; eine Gesamtschau des Marktes, die in dieser Form bis jetzt einzigartig ist.

Darüber hinaus versammelt das Jahrbuch Fachbeiträge zu einzelnen Aspekten des Crowdinvestings. So gibt es u.a. einen Beitrag über die Besteuerung von Crowd-Investoren, Crowd Bonds werden in den Blick genommen und auch die rechtliche Interessenanalyse aus Sicht von Unternehmer und Investor hinsichtlich des Exits wird durchgeführt.

Für Business Angels besonders interessant sein dürfte der Beitrag von Tanja Aschenbeck-Florange und Thorge Drefke von Osborne Clarke. Sie befassen sich mit der Regulierung des Crowdfunding Marktes und dessen Auswirkungen auf das Zusammenspiel zwischen Business Angel, Crowd und Venture Capital Investor. Besonders hinzuweisen ist laut den Experten hierbei auf das sogenannte Kombinationsverbot, das die unmittelbare Verbindung von Angel und Crowd Investments in der Praxis erschweren könnte. Eine gesetzgeberische Klarstellung sei jedenfalls notwendig.

Insgesamt hält das Jahrbuch Crowdfunding spannende und weiterführende Informationen zu diesem aufblühenden Finanzierungsmarkt bereit und unterlässt es dabei auch nicht, kritische Fragen, z.B. zur Überlebensfähigkeit von Crowdfunding Plattformen zu stellen und zu beantworten.

Slingshot Return, Jahrbuch Crowdfunding 2015, hrsg. v. Oliver Gajda, Frank Schwarz, Karim Serrar, Wiesbaden 2015. ISBN 978-300-051200-1, Preis 49,90€