16. Oktober 2015

Dr. Rolf Käse

Business Angel des Jahres 2015 DSC_4053

Im Rahmen des BAND Business Angels Summits 2015 in Oestrich–Winkel wurde Dr. Rolf Käse, Hamburg, mit der „Goldenen Nase 2015“ ausgezeichnet und damit zum „Business Angel des Jahres 2015“ gekürt. Gleichzeitig wurde er damit auch in den „BAND Heaven of Fame“ aufgenommen. Die von Business Angels Netzwerk Deutschland e.V. (BAND), dem Verband der Business Angels und ihrer Netzwerke, ausgelobte Ehrung erhielt er auf Vorschlag von Dr. Wolfgang Goetz, CEO der Transcatheter Technologies, Regensburg. Für die Auszeichnung als Business Angel des Jahres vorgeschlagen werden kann man nur von einem seiner Beteiligungsunternehmen.

Mit Rolf Käse ist dem Vertreter einer neuen Dimension des Angel Investings bei der Finanzierung von innovativen Start-ups die Ehre der „Goldenen Nase“ zuteil geworden. Klassische Business Angels konzentrieren sich auf die ganz frühe Phase der Start-ups, wo meist noch Beträge um die 100.000 € für eine erste Finanzausausstattung ausreichen. Käse hingegen beteiligte sich an einer sog. Series B Runde, bei der nahezu immer eine Mehrzahl von Investoren engagiert ist. Hier geht es oft darum, diese gleichzeitig zu „poolen“, um gemeinsame Entscheidungen herbeizuführen. Im konkreten Fall erhielt Transcatheter Technologies 2013 2,6 Mio. € von den Investoren, bei denen Käse als „Pool-Sprecher“ fungierte und 2014 noch einmal eine Finanzierung von bisherigen Investoren. Insbesondere Medizintechnik- und Biotechnologie-Start-ups brauchen oft ein Jahrzehnt lang große Finanzierungsbeträge bis feststeht, ob sie Erfolg haben werden oder nicht.

Dr. Käse war mehr als 30 Jahre in der Entwicklung und Vermarktung von medizintechnischen Produkten tätig. Vor seinem Engagement als Angel Investor war er Geschäftsführer der Berlin Heart GmbH, CEO der Biomagnetic Therapy Systems, Inc. und Vorstand der Impella Cardiosystems AG. 17 Jahre lang fungierte er bei Dentsply International als Geschäftsführer und Vice President, Leiter Vertrieb & Marketing und Leiter Forschung & Entwicklung Europa. Vor seinem Eintritt in die Medizintechnikindustrie war er an der Universität Göttingen tätig und verbrachte während dieser Zeit zwei Jahre als Gastwissenschaftler am National Bureau of Standards and Technology in Washington, DC, USA. Dr. Rolf Käse ist heute aktiver Business Angel und Gesellschafter und Sprecher der Tubaflex GmbH, einer Gruppe von privaten Investoren, die Start-up Unternehmen in der Frühphase finanziert.

Das vorschlagende Unternehmen, Transcatheter Technologies GmbH, wurde 2009 in Regensburg gegründet und entwickelt TRINITY, ein System für die kathetergestützte Implantation einer Aortenklappenprothese. TRINITY hat einen neuartigen Verankerungsmechanismus und ermöglicht eine präzise Positionierung. Zudem kann TRINITY mehrfach repositioniert und wenn notwendig vollständig entfernt werden. Die TRINITY Aortenklappenprothese wird auf einer abnehmbaren Katheterspitze vormontiert geliefert. Dies vereinfacht die Montage des Kathetersystems im Operationssaal.

Das Engagement von Rolf Käse als Business Angel würdigt Wolfgang Goetz von Transcatheter Technologies so: „Herr Dr. Käse ist Meister im Pooling von Privatinvestoren. Mit ihm als engagiertem Angel Investor an der Spitze unseres Investorenkreises ist es möglich, dass unser Unternehmen trotz zahlreicher Investoren handlungsfähig bleibt und extrem schnelle Entscheidungen treffen kann. Ihm ist es gelungen, den VC an Bord zu holen, der ob der vielen Investoren zunächst mehr als skeptisch war.

Herr Dr. Käse verbindet enormes medizinisches Wissen mit langjähriger Erfahrung in der Wirtschaft. Herausragend ist seine Managementbegabung, speziell bei der Kommunikation zwischen Geschäftsführung und Investoren. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit konnte er ein großes Netzwerk an Privatinvestoren aufbauen. Investierte Privatinvestoren weiß er klug zu „Hand haben“, so dass notwendige Entscheidungen selbst bei einer Vielzahl von Individuen schnell getroffen werden können.

Dass er es geschafft hat, den Beteiligungsvertrag mit zahlreichen Investoren innerhalb weniger Wochen zur Unterzeichnung zu bringen, war für unser Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Er weiß, wie Pooling funktioniert und das ist für ein Start-up Unternehmen, das auf Investoren angewiesen ist, existentiell. Die Poolmitglieder entscheiden innerhalb des Pools, der Pool tritt gegenüber dem Start-up mit einer einzigen Stimme auf. Herr Dr. Käse ist der Pool Vorsitzende. So können Entscheidungen extrem schnell getroffen werden, ohne dass die Entwicklung des Start-ups blockiert wird.

Und ganz wichtig für das Unternehmen: Er erkennt schwierige Situationen und künftige Probleme schnell und versteht es, die Beteiligten darauf vorzubereiten. Krisensituationen kontrolliert er sicher und mit Bedacht. Dabei ist er äußerst fair und bezieht die Interessen aller Beteiligten verantwortungsbewusst mit ein.“