14. Juni 2016

Co-Investment Facilities für Business Angels

BANDakademie Workshop am 29. Juni bei P+P in Frankfurt website-header

Um einen hohen Kapitalbedarf von Unternehmen in der Start-up und frühen Wachstumsphase auch als Business Angel bedienen zu können, gibt es verschiedene Möglichkeiten des Co-Investments am Markt. So hat das Bundeswirtschaftsministerium im Frühjahr den neuen Fonds coparion vorgestellt, der das bisherige Modell des ERP-Startfonds ablösen wird. Finanziert wird der Fonds aus dem ERP-Sondervermögen und Mitteln der KfW. Christian Stein, Geschäftsführer von coparion, wird in seinem Vortrag erläutern, was es mit dem neuen "Wachstumsbeschleuniger" auf sich hat.

Der European Angels Fund ist bereits seit 2012 am Markt und wird kontinuierlich ausgebaut. Im Expertenpanel stellt Carsten Just vom European Investment Fund Rede und Antwort zu Ups and downs, Highlights und Modifikationen des Co-Investment Modells.

Im Anschluss beleuchtet Dr. Andreas Rodin von Pöllath+Partners das Vertragswerk beider Co-Investment Facilities und erläutert, worauf Angel Investoren zu achten haben.

Wie halten es aktive Angels mit verschiedenen Modellen der Co-Finanzierung? Im letzten Segment des Workshops diskutiert unter anderem Andreas Lukic, Vorstand der Business Angels FrankfurtRheinMain, seine Erfahrungen zu Co-Investments.

Darüber hinaus bietet der Workshop Raum für Fragen der Teilnehmer, fachlichen Austausch und weiterführende Diskussion.

Hier finden Sie das detaillierte Programm als PDF

Anmeldung hier

 Anmeldegebühr: 20 €

Partner des BANDakademie Workshops am 29.6:

p+p

barm_logo_final